Faultage auf dem Campingplatz u.a.
Camping 1 250

Auf einem Campingplatz haben sich zwei Katzen einen weichen Schlafplatz auf einer Plane gesucht und liegen wie in einer “Hängematte”. Wir verbringen einige “faule Tage” auf einem Camping und fahren dann zum Puerto Mazzeron

Palmen W

Hier stehen wir wieder ein Tag “frei”, etwa 20 m von der Wasserlinie. Ein Bürgersteig führt an der Küste entlang, die größtenteils aus Fels unterbrochen durch kleine Strandabschnitte mit Kieselsteinen besteht. 

Küste 2 W
Küste 1 G
Saline 1 W
Saline 2 W
CP Parzelle W

Tatsächlich fängt man nach 19 Uhr ( Badeschluss ) an, das Wasser abzulassen und erst gegen 7 Uhr morgens sind die Becken wieder voll.

Um 9 Uhr beginnt der Badebetrieb wieder. Die nächsten Tage verbringen wir recht faul, Fernsehen, lesen, schwimmen, mit anderen Wohnmobilisten quatschen, gut essen .....usw

La Mata 2 W

An einer Saline wird Salz in 50 kg Säcke verpackt und mit LKW`s abtransportiert. Die Salinen ziehen sich an der Küste entlang, überall wird in Becken Meerwasser verdunstet und Meersalz gewonnen.

Wir stehen zwei Tage auf dem nächsten Campingplatz, der damit wirbt, das täglich das Schwimmbadwasser abgelassen wird und erneuert wird, so das kein Clor verwendet werden muss.

Schwimmbad voll W
Schwimmbad leer W

Unsere “Auslandstage” sausen nur so an uns vorbei und der Tag vor der Abreise ist da.

Wehmütig schauen wir auf das Meer und nehmen Abschied, fahren am Mar Menor vorbei, nach Torre le Mata ( bei Torrevieja ) wo wir ein reichliches Frühstück verspeisen.

La Mata 1 G
La Marina 1 W

Unsere “Auslandstage” sausen nur so an uns vorbei und der Tag vor  Danach fahren wir weiter nach La Marina, wo wir diesen Reiseberichtsteil schreiben, noch eine halbe Stunde sonnen, ein spätes Mittagessen genießen.

Zum Strandparkplatz führen staubige Wege und Holzstege dann weiter zum Strand.

Ein wundervoller Sandstrand, den wir lieben und genießen.

La Marina 2 G
La Marina 3 W La Marina 4 W
La Marina 5 W La Marina 6 W